Warum zuckerfrei?

Ich ernähre mich zurzeit glutenfrei, laktosefrei und generell ohne Kuhmilchprodukte, ohne (verarbeiteten) Zucker, ohne Kaffee, ohne Alkohol und ohne Nüsse. Sehr kompliziert – aber Fräulein Hashimoto meint, das sollte jetzt mal eine Zeit lang so bleiben.

Zuckerfrei kommt aber nicht von ihr, das mache ich schon länger. Und zwar einfach deswegen, weil mir alles andere viel, viel leichter fällt, wenn ich meinen Blutzuckerspiegel schön ruhig und stabil halte. Warum sollte ich mir also das Leben schwerer machen, als nötig? Ich lasse Zucker einfach konsequent weg und habe seither so gut wie nie mehr Heißhunger oder besonders große Lust auf Süßes – das funktioniert für mich bestens.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s