Reisflocken

Ich fand es in den ersten Tagen der Ernährungsumstellung ziemlich schwierig, ein gutes Frühstück zu finden. Früher habe ich Müesli oder eine Art Porridge gegessen, manchmal auch Toast mit Butter und Marmelade oder Käse. Das Frühstück ganz weglassen wollte ich nicht, weil ich meinen fein eingestellten Blutzuckerspiegel nicht unnötig aus dem Gleichgewicht bringen wollte.

milchreis

Angefangen habe ich mit Hirse und Kokosdrink, aber mir fehlte die cremige Konsistenz. Und dann habe ich Reisflocken entdeckt – das war für mich die Lösung. Ich lege Wert auf den Vermerk „glutenfrei“ auf der Packung. Obwohl Reis ja an sich schon glutenfrei ist, aber wenn er mit glutenhaltigen Produkten in den gleichen Räumen oder mit denselben Gerätschaften verarbeitet wird, dann darf der Hersteller das Produkt nicht als glutenfrei bezeichnen.

Reisflocken sind die perfekte Basis, um in Minutenschnelle einen richtig guten „Milchreis“ herzustellen. Einfach einen Viertelliter glutenfreien Milchdrink (zB Kokosmilch, Soya, Reis, Mandeln etc) aufkochen, Gewürze (zB Zimtstange, Nelken, Sternanis, …) mitköcheln lassen und die Reisflocken (etwa eine Kaffeetasse voll) einstreuen. Ein paar Minuten quellen lassen – fertig.

Vermischt mit etwas gekochter Hirse und frischen Früchten ergibt das ein wunderbar duftendes und köstlich schmeckendes Frühstück.

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s